Arbeitsgemeinschaft umweltgerechter Belieferung und Entsorgung von Textilreinigungsbetrieben mit Lösemitteln e.V.

AUBET

Am 19.11.1999 wurde AUBET e.V., die Arbeitsgemeinschaft umweltgerechter Belieferung und Entsorgung von Textilreinigungsbetrieben mit Lösemitteln, in Troisdorf gegründet.

Die namhaften Ver- und Entsorgungsfirmen
  • Atupack & Odenbach GmbH & Co. KG, Solingen
  • Büsing & Fasch GmbH & Co., Oldenburg
  • BUSCH-Chemie/Hanke & Seidel GmbH & Co. KG, Steinhagen
  • Geiss Umwelttechnik GmbH, Offingen
  • Richard Geiss GmbH, Offingen
  • Henry Kruse, Kiel
  • SAFECHEM Europe GmbH, Düsseldorf
  • Herr Dr. Hans-Norbert Adams, CH-Horgen
zählen zu den Gründungsmitgliedern.

Ziele der AUBET

Das erste Ziel war die gemeinschaftliche Abgabe einer Selbstverpflichtungserklärung (mit dem Gesamtverband Neuzeitlicher Textilpflegebetriebe e.V. und dem Deutschen Textilreinigungs-Verband e.V.) zur schrittweisen Einführung von emissionsfreien Sicherheitsgebinden, sowohl bei der Belieferung als auch bei der Entsorgung von Textilreinigungsbetrieben in Nordrhein-Westfalen mit Perchlorethylen. Und damit verbunden der schrittweise Ersatz der zur Entsorgung von Perchlorethylen Altware verwendeten Deckelfässer.

Die Initiative "Für die Umwelt - freiwillig überwacht" hatte zur Folge, dass ein Großteil der Textilreiniger in NRW freiwillig auf Sicherheitsgebinde umgestellt hat. Die von der AUBET beim Gesetzgeber hierfür erwirkte 4-jährige Übergangsfrist ist zum 31.12.2004 ausgelaufen. Seit dem 01.01.2005 sind Sicherheitsgebinde für die Ver- und Entsorgung von Textilreinigungen in NRW zwingend vorgeschrieben.

Heute pflegt die AUBET den bundesweiten Dialog mit den entsprechenden Behörden und sieht sich als Interessenvertreter für die Textilreiniger, insbesondere im Hinblick auf den Vereinszweck betreffende Gesetzesnovellen.

Auch die Öffentlichkeitsarbeit in Form von Aufklärungsarbeit und Beratung hinsichtlich der Umsetzung umweltgerechter Ver- und Entsorgung von Textilreinigungsbetrieben gehört zu den Hauptaufgaben der AUBET.

Selbstverständlich ist ein Ziel in diesem Zusammenhang, die Kontakte zu den Behörden und Überwachungsverbänden zu knüpfen, um hier als Mittler und Informationsträger für beide Seiten zu dienen.

Die für diese Aufgaben notwendigen Untersuchungen und Forschungsaufträge werden ebenfalls im Bedarfsfall durch die AUBET erteilt.

Interessenten, die gerne der AUBET beitreten möchten, können dies als ordentliches oder förderndes Mitglied tun und wenden sich im Bedarfsfall bitte per E-Mail an den Vorstand.

Informationsblatt der Initiative "Für die Umwelt - freiwillig überwacht"

Das Informationsblatt der Initiative "Für die Umwelt - freiwillig überwacht" liegt im PDF-Format vor. Zur Darstellung des PDF-Formats benötigen Sie einen Acrobat - Reader. Falls dieser noch nicht auf Ihrem Rechner installiert ist, können Sie Ihn über folgenden Link herunterladen.